Wir beim evdv

Deine Kolleginnen und Kollegen

Hier kannst du sehen, wer alles beim evdv ist. In der Ausbildung, im Beruf als Schwester oder Pfleger in einem Krankenhaus, Hospiz oder in einer Alteneinrichtung, oder als Pflegedienstleitung eines Krankenhauses, in der Verwaltung des Diakonievereins oder, oder, oder. Bei uns hast Du viele Möglichkeiten!

Unsere Pflegeprofis von morgen

Diese fünf jungen Leute aus Hamburg, Garmisch, Köln und Rotenburg an der Fulda beginnen am 1. Oktober mit Ihrer dreijähigen Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Kinderkrankenpflege. Wir wünschen einen guten Start!

 

Vorkurs

Unsere Schwestern aus Oldenburg, Hamburg und Berlin

Eine Woche verbingen unsere Schwestern im OJB-Kurs bei uns im Heimathaus. Neben dem gemeinsamen Kennenlernen und Austausch, gibt es jede Menge fachlichen Input. Vorträge zum Thema "Alleinstellungsmerkmale im Krankenhaus – Das angstfreie Krankenhaus!" oder "Orientierung im beruflichen Alltag" sowie Gartengespräche mit Abendessen zum Thema Ethik und Pflege geben Gelegenheit sich mit fachlichen und persönlichen Fragen auseinanderzusetzten. Aber auch eine Exkursion ins St. Josefkrankenhaus sowie die Erkundung Berlins stehen auf dem Programm.

 

OJB

Schwestern und Brüder im Orientierungsjahr

Ein Jahr nach der Ausbildung befinden sich unsere Schwestern und Brüder nun in der Orientierungszeit. Diese Zeit dient der Reflektion und der Auseinandersetzung mit der Frage, ob Sie auch in Zukunft Teil unserer christlich geprägten Gemeinschaft sein möchten. Wir haben nachgefragt "Warum seid Ihr dabei?" und tolle Antworten erhalten...

 

OJB

Anna-Lena, 22 Jahre: "Wir sind dabei, weil wir zusammen stärker sind! Der Diakonieverein bietet die Möglichkeit in der Gemeinschaft stark zu sein. Ich habe die Chance meine Interessen und Vorstellungen einzubringen und zu verwirklichen."

Yannic, 21 Jahre: "Für mich ist der Diakonieverein ein guter Arbeitgeber. Durch die regelmäßigen Besuche im Berliner Heimathaus fühlt es sich für mich an wie eine kleine Familie."

Dirk, 35 Jahre: "Ich bin dabei, weil mir das Gefühl der Gemeinschaft gefällt. Zudem ist der Beruf Pflegefachwirt für mich nicht nur ein Beruf, sondern meine Berufung."

 

OJB - Jungs
OJB-Mädels

Unsere Schülerinnen und Schüler aus Rotenburg an der Fulda

Unsere Schülerinnen und Schüler im 1. Lehrjahr zu Besuch im Berliner Heimathaus. Auf dem Programm stehen Selbsterfahrungen, Fachvorträge und Erkundungstouren durch die Hauptstadt. Eine spannende Woche mit vielen Erlebnissen.

 

Schülerinnen RadF
Alle mit dabei!

Unsere Rotenburger Brüder und Schwestern

Im Kreiskrankenhaus Rotenburg an der Fulda bildet der Diakonieverein in der Gesundheits- und Krankenpflege aus und das bereits seit 60 Jahren. Unsere Schülerinnen und Schüler hier sind im 1. Ausbildungsjahr und mit Herz und Seele dabei.

 

Unsere Jungs

Auch für Jungs ist Pflege
 ein Beruf mit Zukunft.

Starke Mädels

Stark
für die Pflege!


In der Orientierungszeit

OJA-Kurs

Unser OJA-Kurs

Generationen von Frauen haben in der Schwesternschaft Inhalt, Rückhalt und Unterhalt gefunden: Was bedeutet dieses Modell heute? Ist es noch zeitgemäß? Welche Vorteile bringt es Teil einer großen Gemeinschaft zu sein? Mit diesen spannenden Fragen haben sich unsere jungen Schwestern im Orientierungzeit-Kurs intensiv auseinandergesetzt.

 

Deine 8 Vorteile, wenn Du bei uns mitmachst…

kreis-ich-bin-dabei_linksTop-Ausbildung, Teamwork, Förderung, Gemeinschaft, Spiritualität, Zuwendung, Engagement und Nächtenliebe. Hier erfährst Du mehr ...

 


Rotenburg a.d. Fulda grüßt!

Rotenburger Schülerinnen

Kurs 10/14

Die Krankenpflegeschülerinnen aus Rotenburg an der Fulda haben im Rahmen ihrer Ausbildung eine Woche in Berlin verbracht und sie fanden es toll hier! In Rotenburg bildet der Diakonieverein übrigens an seinem eigenen Krankenhaus aus!

 

Bewirb Dich auch bei uns!

Wer sich für eine soziale Tätigkeit interessiert, die den ganzen Menschen fordert, den Kopf, die Hände und das Herz, der sollte sich intensiv mit einer Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. Kinderkrankenpflege beschäftigen. Denn wir suchen für unsere 19 Ausbildungsstandorte ständig nach schlauen jungen Leuten, die das Herz am rechten Fleck haben. Jetzt bewerben…

 


Unsere Kölner Azubis

5 für Köln!

Unsere Kölner: Nina Michel, Anne Künzel, Christian Reich, Sarah Thomas und Kristin Luke sind schon im 2. Ausbildungsjahr in der Gesundheits- Krankenpflege am Evangelischen Krankenhaus Köln-Weyertal dabei! Das Kölner Krankenhaus und der Evangelische Diakonieverein arbeiten übrigens schon 50 Jahre zusammen.

 


Ich bin dabei, weil ...

Sithokozile Mayo (25 Jahre): Kam vor 2 Jahren aus Simbabwe nach Deutschland für ein Au-Pair-Jahr. Danach hat Sie ein FSJ in einer Reha-Klinik in Lingen gemacht und so ihre Begeisterung für den Pflegeberuf entdeckt. Sie hat uns im Internet gefunden und sich ganz bewusst beim Evangelischen Diakonieverein beworben.

„Ich bin dabei, weil es mich freut zu sehen und zu erleben, wie kranke Menschen wieder inkreis-ich-bin-dabei_linkss Leben kommen. Meine Erlebnisse, die ich während eines FSJ-Jahres in einer Reha-Klinik machen konnte, haben mich darin bestärkt eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege zu machen.“

 

Azubi in Oldenburg

Sithokozile Mayo

Im März geht's los!

Diakonischer Vorkurs 2017

Ich bin dabei, weil ...

kreis-ich-bin-dabeiRegina Radtke (18 Jahre; im Bild links): Hat sich für die Ausbildung aufgrund ihrer FSJ-Jahr-Erfahrung am Klinikum Oldenburg entschieden. Zudem gibt es in Ihrer Familie viele Mediziner oder Menschen, die in der Gesundheitsbranche arbeiten: Regina sagt: „Ich bin dabei, weil ich Menschen gerne lächeln sehe, weil ich gerne helfe und, weil ich niemanden allein lassen will.“

Ekaterina Spadi (19 Jahre; im Bild rechts): Ihre Schwester hat auch eine Ausbildung zur Diakonieschwester gemacht. Ekaterina ist „dabei, weil die Dankbarkeit der Menschen mich motiviert und glücklich macht.“

 


Angela Heck und
Annabell Blaffer

Freuen sich auf den
Ausbildungsbeginn.

Lore Krüger
aus Berlin

Macht ein duales
Studium an der EHB.

Sarah Berndt, Rieke Robotta
Alissa Lange

3 Herzen
für die Pflege!


Bewirb Dich
bei uns!

Wer sich für eine soziale Tätigkeit interessiert, die den ganzen Menschen fordert, den Kopf, die Hände und das Herz, der sollte sich intensiv mit einer Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege beschäftigen. Denn wir suchen für unsere 19 Ausbildungsstandorte ständig nach schlauen jungen Leuten, die mitwirken wollen und das Herz am rechten Fleck haben. Jetzt bewerben…

Unsere
Youngsters

Diakonischer Vorkurs 2016

Sie starten dieses Jahr in
die Pflege-Ausbildung!

Mehr junge
Menschen ...

Diakonischer Vorkurs 2016

 ... für die Pflege eine
Herzenssache ist.


Ein Herz
für die Pflege

Der Vorstand des Evangelischen Diakonievereins zum Tag der Pflege am 12. Mai:
»Vielen Dank an unsere Schwestern und Brüder für Ihren täglichen Einsatz. Mit ihrer Pflege und Begleitung machen Sie das Leben vieler ein wenig besser.«

Hier erfährst Du mehr über den Diakonieverein  …

Der Vorstand des
Diakonievereins

Immer im Einsatz
für die Pflege!

Du willst die
bestmögliche Ausbildung?

Wir stehen für Professionalität mit Haltung! Es war die christliche Frauenbewegung, die am Ende des 19. Jahrhunderts genau die sozialen Berufe erfand, über die Du heute nachdenkst. Natürlich hat sich seitdem sehr viel geändert. Aber wir sind uns treu geblieben: Fachlich immer auf der Höhe der Zeit. Und stets unterwegs im Sinne der Nächstenliebe.

Jetzt bewerben…

Frauenpower
für Fürth

8 Schülerinnen aus Fürth

Acht Schülerinnen
aus Fürth

Herzlich
Willkommen!

Wenn Du einen Ausbildungsplatz im sozialen Bereich suchst und Dein Herz am rechten Fleck schlägt, bist Du bei uns genau richtig.

Denn wir sind an mehr als 80 Standorten in Deutschland aktiv. In der Kranken- und Altenpflege. In der Obdachlosenarbeit und Flüchtlingshilfe.

Und als erfolgreicher Ausbilder für krisensichere Pflegeberufe.

Jetzt bewerben…

Wer uns fehlt,
bist Du!

Wer uns fehlt, bist Du!

Hdl?
Hab Dich lieb!


Zwei aus
Duisburg

In Duisburg lernt
sich's gut!

Nadine Witt
Ohne Foto - dafür mit Zitat:

Nadine Witt sagt: »Ich mache seit 1997 beim evdv mit, weil ich meine eigenen Werte und Vorstellungen im Umgang mit Menschen beim Evangelischen Diakonieverein wieder gefunden habe.

Auch wenn der Verdienst heute bei jedem eine sehr wichtige Rolle spielt, ist es für mich noch viel wichtiger, wie ich meine Arbeit verrichte, wie ich mich den Patienten zuwende und das ich dabei nicht alleine bin.

Die Gemeinschaft begleitet mich, gibt mir Halt und ist einfach da. Es ist ein gutes Gefühl, mit anderen Menschen zusammen an einem Strang zu ziehen. Und das hilft, egal wie stressig es ist.«


Eva und Nadine
aus Düsseldorf

Sind seit August 2015
in der Ausbildung.

Gruppenbild nach
dem Gottesdienst

Annika Steinmetz

Die Probezeit der Ausbil-
dung ist geschafft.

Da fehlt doch
noch jemand!

Jawoll, die erste Hürde
ist genommen!


Ein Kurs
aus Rotenburg/Fulda

Für die Seele
im Sozialen.

Nick Hollerung
Benjamin Eisenberg

Annika Steinmetz

Finden Diakonie und
Nächstenliebe wichtig.

Zwei aus
Düsseldorf

Feiern voller Stolz
das Ende der Probezeit!


Astrid Stück
Célia Jung

Geht in Oldenburg:
Ausbildung in Teilzeit!

Schwester Rebecca
Schwester Nadja

Annika Steinmetz

2 Schülerinnen aus
Rotenburg an der Fulda.

Sie machen ihre Ausbildung
in dem Krankenhaus des
Evangelischen Diakonievereins.

Wer uns fehlt,
bist Du!

Wer uns fehlt, bist Du!

Hdl?
Hab Dich lieb!


Katrin Björg
Isabelle Söffing

Katrin Björg und Isabelle Söffing

Arbeiten am Evangelischen
Krankenhaus Düsseldorf

Hebamme
werden?

Der Beruf der Hebamme ist einer der ältesten und vielleicht schönsten Frauenberufe der Welt. Umso besser ist es, dass er heute auch von jungen Männern erlernt werden kann. Die heißen dann nicht Hebamme, sondern Entbindungspfleger.

In Duisburg bilden wir für diese anspruchsvolle und spannende Aufgabe aus. Hier kannst du dich dafür bewerben...

 

 

Doppelherz
aus Oldenburg

Annika Osteresch, Heinke Ulken, Kristina Otte

Annika Osteresch, Heinke Ulken,
Kristina Otte


Claudia Vogel
aus Berlin

Claudia Vogel

Projektmanagerin
mit Schwung und Herz

Wer uns fehlt,
bist Du!

Wer uns fehlt, bist Du!

Hdl?
Hab Dich lieb!

Unsere
Hdl-Kampagne

Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. Aber liebe Dich auch selbst!

So kannst Du Teil unserer Kampagne werden: Forme Deine Hände zu einem Herz, lass Dich fotografieren und schick uns Dein Foto per Mail!

 


Wir für die Kranken, Alten und Schwachen

Eine Fach-Ausbildung, die den gesetzlichen Vorschriften entspricht, bietet so mancher. Von uns kannst Du mehr erwarten. Wir sagen: „Professionell können viele. Wir können auch Partizipation.” Denn wir haben uns entschieden, ohne Wenn und Aber auf der Seite der Kranken, Alten und Schwachen zu stehen. Für sie wollen wir sorgen. Ihnen wollen wir eine Stimme geben. Denn das gehört zum Auftrag einer Diakonie, die der Nächstenliebe verpflichtet ist.

Mehr erfahren…

Lena, Christina
und Fenja

Lena Windgassen, Christina Kropf und Fenja Jeppe

Pflege mit Herz - die Farbe ist egal.

Vier für
die Pflege

Anette Diterle, Ilona Hauptman, Elena Simon, Michael Rieschang

Unterwegs in Sachen
Nächstenliebe


Laura Funke
Celine Schröder

Laura Funke und Celine Schröder

Aus dem Heidekreis-Klinikum
in Walsrode

Herzlich
Willkommen!

Wenn Du einen Ausbildungsplatz im sozialen Bereich suchst und Dein Herz am rechten Fleck schlägt, bist Du bei uns genau richtig.

Denn wir sind an mehr als 80 Standorten in Deutschland aktiv. In der Kranken- und Altenpflege. In der Obdachlosenarbeit und Flüchtlingshilfe.

Und als erfolgreicher Ausbilder für krisensichere Pflegeberufe.

Jetzt bewerben…

Von ganzem
Herzen

Von Herzen

Ein Ausbildungs-Kurs
in Top-Form.


Bärbel Löker
aus Duisburg

Bärbel Löker

Examinierte Gesundheits-
und Krankenpflegerin

Paul Marr
aus Osnabrück

Paul Marr

Arbeitet als Gesundheits- und Krankenpfleger in der Geriatrie.

Cornelia Falk
aus Berlin

Sie kümmert sich in unserer Zentrale um Personalfragen.


Zwei
aus Osnabrück

Du willst die
bestmögliche Ausbildung?

Wir stehen für Professionalität mit Haltung! Es war die christliche Frauenbewegung, die am Ende des 19. Jahrhunderts genau die sozialen Berufe erfand, über die Du heute nachdenkst. Natürlich hat sich seitdem sehr viel geändert. Aber wir sind uns treu geblieben: Fachlich immer auf der Höhe der Zeit. Und stets unterwegs im Sinne der Nächstenliebe.

Jetzt bewerben…

Drei
aus Mülheim


Gabriele Kuhnt
aus Berlin

Arbeitet im Bildungszentrum
des Diakonievereins.

Annika Steinmetz
aus Osnabrück

Annika Steinmetz

Examinierte Gesundheits-
und Krankenpflegerin

Johanna Beller
aus Fürth

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin


Claudia Wegener
Rita Rosenetzki

Arbeiten am Empfang
in der Berliner Zentrale
des Diakonievereins.

David Lorenz
aus Berlin

David Lorenz

Hat eine Ausbildung bei uns gemacht und studiert jetzt Sportwissenschaften.

Rita Burmeister
Eva Lindhoff

Die Leiterin unserer Personalabteilung und
ihre Assistentin.


Bewirb Dich bei uns!

Wer seine Ausbildung mit uns macht, wird Teil einer unverbrüchlichen Gemeinschaft. Unser bundesweites Netzwerk ist extrem stark. Nach Deiner ersten Ausbildung können wir Dir vieles bieten, was Dich weiter voranbringen wird. Jetzt bewerben…